behlendorfer seeWenn auf der Wiese der Wind durch die Bankreihen streicht, die Kerzen auf dem Altar trotz Windlichtschutz auspustet und die Blätter der Bibel ständig verblättert,- dann ist es wieder soweit: wir sitzen im Halbkreis am Ufer des Behlendorfer Sees um Gottesdienst an Himmelfahrt zu feiern.  Der mobile Glockenturm läutet hinter dem alten Traktor des Pastors am Wiesenrand.  Für eine Taufe gibt es das Wasser direkt aus dem See. Die Vögel zwitschern und drehen ihre Runden über der Gemeinde und gelegentlich kommt auch die Sonne heraus, uns die Rücken zu wärmen. Die Atmosphäre ist einzigartig…immer wieder….Jahr für Jahr. Im Anschluss laden die Posaunen zu Kaffee und Kuchen ein und so steht man noch plaudernd beisammen, ißt selbstgebackenen Kuchen, während fleißige Hände die Bänke wieder zusammenklappen und auf den Hänger laden. Gut dass wir uns aufgerafft haben, um den ‚Vatertag‘ so schön zu beginnen!

Tauffest