Bestattung

Was ist, wenn ich ein Grab aufheben lassen möchte?

Grabrechte- und pflichten erwirbt man immer für 25 Jahre.

Wer vor Ablauf der Ruhefrist eine Grabstelle aufhebt oder aufheben lässt, hat trotzdem bis zum Ende der Ruhezeit  (25 Jahr nach der letzten Belegung) für eine saubere Grabstelle zu sorgen. Das gilt nur für Reihengräber, Wahlgräber und Grabstätten mit kleinen Pflanzflächen, da bei anderen Grabarten diese Pflichten ganz entfallen.

Die Beseitigung des Grabsteins und der Pflanzen muss aber erfolgen.

Der Friedhof kann auf Wunsch das Rasenmähen auf Grabstätten übernehmen – aber nicht kostenlos, da auf den Grabflächen von Hand gemäht werden muss.  Bitte erkundigen Sie sich bei unserem Küster, Herrn Buck, wie teuer das Mähen  pro Jahr ist.

Bildnachweise: